09 Dez 2016

Diwali

DIWALI - FEST DER LICHTER

Diwali ist eines der wichtigsten Feste im Hinduismus, vergleichbar mit dem christlichen Weihnachten. Je nach Region dauert es zwischen einem und fünf Tagen, doch es beginnt immer am 15. Tag des Hindumonats Kartik, der sich nach dem Lauf des Mondes richtet. Demzufolge liegt Diwali also immer zwischen Ende Oktober und Anfang November.
„Diwali“ ist eine verkürzte Form von „Deepawali“, bedeutet auch so viel wie „Lichterschwarm“ oder „Anordnung von Lichtern“. Traditionell werden zu Diwali neue Lampen gekauft und die alten weggeworfen, denn nach der Überlieferung sollen neue Lampen den Seelen der Verstorbenen helfen, ihren Weg ins Nirwana zu finden.
Das Fest der Lichter wird ausserdem mit der Göttin des Wohlstands, Lakshmi, in Verbindung gebracht. Es heisst, nur reich beleuchtete Häuser werden von Lakshmi besucht. So ist es wenig verwunderlich, dass die Häuser überreich mit farbigen Kerzen, Blumen und Papiergirlanden dekoriert werden.
Diwali wird in den verschiedenen Gegenden Indiens ganz unterschiedlich gefeiert. Der Sinn bleibt aber immer gleich: Es wird der Sieg des Guten über das Böse, des Lichtes über die Dunkelheit gefeiert und es geht darum, die eigene innere Stärke zu erkennen und stärken.
In jeder Hinsicht ist Diwali ein fröhliches Fest und ist vielerlei Hinsicht unserem Weihnachten sehr änhlich: Die Kinder erhalten Geschenke, man zieht seine besten Kleider an, besucht Freunde und Verwandte, geniesst leckeres Essen und das gemütliche Beisammensein.